Linuxhotel Wiki

Wie ging das nochmal?

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lpi2:postfix

Minimal-Konfiguration

Vorraussetzung für Mail ist eine korrekte client- und serverseitige DNS Konfiguration, inkl. hostname -f

Benötigte Pakete

SuSE, Debian, RedHat:

postfix

Debian

exim Konfigurationsdateien direkt bei der Installation von Postfix entfernen:

apt --purge install postfix

1)

SuSE

SuSE hat seine eigenen Vorstellungen, wie man Postfix konfiguriert. Wenn man die Konfiguration aber nicht yast überlassen möchte, muß man die Datei /etc/sysconfig/mail anpassen:

MAIL_CREATE_CONFIG="no"

RedHat

Für RedHat wird auch das Paket system-switch-mail empfohlen

Konfiguration

Der Großteil der Konfiguration spielt sich in den Dateien /etc/postfix/main.cf und /etc/postfix/master.cf ab. Die Datei /etc/postfix/main.cf kann man mit einem Editor oder über den Befehl postconf bearbeiten.

Postfix

In der Folge werden sinnvolle Werte für myhostname und mydomain gesetzt. Und die Parameter mydestination, inet_interfaces, mynetworks, smtpd_recipient_restrictions, smtpd_relay_restrictions, default_transport und relay_transport werden auf ihre default-Werte gesetzt:

postconf -e "myhostname = $(hostname -f)"
postconf -e "mydomain = $(hostname -d)"
 
for PARAMETER in mydestination inet_interfaces mynetworks smtpd_recipient_restrictions smtpd_relay_restrictions default_transport relay_transport;
do
    postconf -# $PARAMETER;
done;
service postfix restart

Testen

lsof -i :25
netcat -v localhost 25
HELO localhost
MAIL FROM: root@localhost
RCPT TO: nutzer15@localhost
DATA
From: root@localhost
To: nutzer15@localhost
Subject: testmail

Dies ist eine Testmail
.
quit

Links

1)
exim Konfigurationsdateien nach der Installation von Postfix entfernen:
dpkg-query -W -f='${Package}\n' | grep exim | xargs dpkg --purge
lpi2/postfix.txt · Zuletzt geändert: 2022/09/21 20:03 von ingo_wichmann