Linuxhotel Wiki

Wie ging das nochmal?

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lpi1:shell_configdateien

Prompt

Aufgabe:

Lese das Kapitel „Prompting“ in der „man“-Page für „bash“. Erstelle einen Prompt-String welcher die folgenden Daten beinhaltet:

  • Loginname
  • Hostname des Rechners
  • die History-Nummer des aktuellen Kommandos, in Klammern „z.B. (10)“
  • das aktuelle Verzeichnis
  • Prompt-Zeichen für normalen Benutzer oder „root“

Baue das neue Prompt in das Profile-Startscript für die Bash für deinen aktuellen Benutzer ein. 1)

profile oder bashrc?

umask und exportierte Variablen gehören besser in die .profile, weil Beides an die Kindprozesse vererbt wird.

Eine Ersetzung in der Form $PATH="$PATH:$HOME/bin" würde z.B. mit jeder weiteren Subshell ausgeführt und jedes Mal neu evaluiert werden.

Beispiel Umgebungsvariable setzen

~/.profile
…
 
VAR=wert
export VAR

Abmelden: Grafisch oder

loginctl list-sessions
loginctl terminate-session 5

Wieder anmelden.

echo $VAR

(Neustart gnome-terminal reicht nicht)

Häufige Kommandofolgen abkürzen

ls -l abkürzen:

alias ll='ls -l'

Aliase anzeigen:

alias

Dateiinhalt ohne Kommentare ausgeben:

alias ccat='egrep -v "^\s*(#|$)"'

oder

function ccat { 
  egrep -v '^\s*(#|$)' "$1" 
}

Dateiinhalt ohne Kommentare durchsuchen:

function cgrep {
  egrep -v '^\s*(#|$)' "$2" | grep --colour=auto "$1"
}

Funktonen und Variablen anzeigen:

set

Funktion löschen

unset -f ccat

Dokumentation

man bash
/INVOCATION
help function
1)
PS1="\u@\h (\!) \w\$"
lpi1/shell_configdateien.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/11 07:31 (Externe Bearbeitung)