Linuxhotel Wiki

Wie ging das nochmal?

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lpi1:pipes_und_umleitungen

Vorbereitung des Beispiels

Testdaten ins Heimatverzeichnis kopieren:

cd
cp -a /usr/share/doc .

Ausgabe eines Befehls in Datei umleiten

jpg-Bilder in doc suchen und Ergebnis in bilder.txt speichern:

find doc/ -xdev -name "*.jpg" > /tmp/bilder.txt

Das Selbe, aber Fehlermeldungen unterdrücken:

find doc/ -xdev -name "*.jpg" > /tmp/bilder.txt 2> /dev/null

Dateiinhalt mit Befehl weiterverarbeiten

Berechtigung der in der Datei bilder.txt aufgeführten Dateien mit chmod ändern:

xargs chmod g+w < /tmp/bilder.txt

xargs liest die (durch ein Zeilenende \n getrennten) Dateinamen (ggf. mit Pfad) aus der Standardeingabe und hängt diese als Liste an das Kommando (hier chmod g+w) an.

Ausgabe eines Befehls mit zweitem Befehl weiterverarbeiten

jpg-Bilder in doc suchen und Berechtigung mit chmod ändern:

find doc/ -xdev -name "*.jpg" 2> /dev/null | xargs chmod g-w

Verbesserte Version, die auch mit Leer- und Sonderzeichen in Dateinamen klar kommt:

mv doc 'Eigene Dateien'
find Eigene\ Dateien -xdev -name "*.jpg" -print0 2> /dev/null | xargs -0 chmod g+w
mv Eigene\ Dateien doc

Alle JPEG-Grafikdateien in das Verzeichnis Bilder kopieren:

find / -name "*jpg" -exec cp {} Bilder/ \; 2>/dev/null

Hier führt find für jede gefundene Datei das Kommando cp aus. Bei sehr vielen Dateien kann das sehr langsam werden.

find / -name "*jpg" -print0 2> /dev/null | xargs -0 cp -t Bilder

Hier schreibt find die gefundenen Namen durch ein Nullbyte \0 getrennt in die Pipe, aus der xargs liest. Durch die Option -0 erwartet xargs, dass die Dateinamen nicht durch ein Zeilenende (\n), sondern durch ein Nullbyte getrennt sind. xargs baut für cp eine lange Parameterliste aus Dateinamen zusammen und übergibt sie. Falls mehr Namen ankommen als auf eine Kommandozeile passen, wird cp ggf. mehrfach aufgerufen, aber viel seltener als im vorigen Beispiel.

Weil cp üblicherweise das Ziel als letzten Parameter erwartet, muss hier die Option -t verwendet werden, um das Zielverzeichnis zu Beginn anzugeben. xargs kann halt nur am Ende des Kommandos Parameter anfügen. '

Fehlerausgabe und Standardausgabe zusammenfassen

Lange Version, geht auch mit anderen Shells als bash:

find doc/ -xdev -name "*.jpg" > /tmp/bilder.txt 2>&1 

Nur mit bash:

find doc/ -xdev -name "*.jpg" &> /tmp/bilder.txt

Fehlerausgabe und Standardausgabe mit zweitem Befehl weiterverarbeiten

find /var -xdev -type d -ls 2>&1 | less

Nur mit bash:

find /var -xdev -type d -ls |& less

Todo: Beispiel für tee

tee ausgabe1 ausgabe2 < /etc/passwd | wc -l
wc -l ausgabe1 ausgabe2

Sonderfall: stdout und stderr unterschiedlich weiterverarbeiten

((ls -l null eins |nl) 3>&1 1>&2 2>&3 | grep -v 'spezielle fehlermeldung' ) 3>&1 1>&2 2>&3

Es werden dazu stdout und stderr zweimal reihum getauschst.

Links

lpi1/pipes_und_umleitungen.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/04 14:11 (Externe Bearbeitung)