Linuxhotel Wiki

Wie ging das nochmal?

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


admin_grundlagen:mount

Dateisystem einhängen

Dateisystem erstellen:

mkfs.ext4 /dev/sda2

Mountpoint erstellen:

mkdir /mnt/test

manuell

mount -t ext4 /dev/sda2 /mnt/test

beim Booten automatisch

traditionell / SysVinit

/etc/fstab :

#Quelle/Blockdevice  Mountpoint  Dateisystem  Mountoptionen  dump  fsck
/dev/sda2            /mnt/test   ext4         defaults       0     2

aktivieren durch

reboot

oder

mount -a

mount überprüfen

df
findmnt /mnt/test
grep /mnt/test /etc/mtab

systemd

In general, configuring mount points through /etc/fstab is the preferred approach. 1)

Siehe auch: https://wiki.linuxhotel.de/doku.php/systemd:eigene_unit:mount

/etc/fstab

/etc/fstab :

#Quelle/Blockdevice  Mountpoint    Dateisystem  Mountoptionen  dump  fsck
none                 /mnt/ramdisk  tmpfs        auto,size=200m 0     0

aktivieren durch

systemctl daemon-reload

2)

systemctl start mnt-ramdisk.mount

mount überprüfen

systemctl status mnt-ramdisk.mount
df
findmnt /mnt/test
grep /mnt/test /etc/mtab

Dateisystem aushängen

Problem: Dateisystem läßt sich nicht umounten

Lösung:

lsof +D /media/usbdisk
ps ax | grep famd
dpkg -S /usr/sbin/famd
apt-cache show fam
kill 3456

oder:

fuser -uv /media/usbdisk
1)
man systemd.mount
2)
ruft /usr/lib/systemd/system-generators/systemd-fstab-generator auf und erzeugt /run/systemd/generator/mnt-ramdisk.mount
admin_grundlagen/mount.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/08 18:52 von martin_schulte