Linuxhotel Wiki

Wie ging das nochmal?

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


admin_grundlagen:debian_dist-upgrade

Debian von einer Version zur Nächsten aktualisieren

Offizielle Dokumentation dazu: https://www.debian.org/releases/stable/amd64/release-notes/ch-upgrading.html

Verwaiste Pakete loswerden:

apt --simulate autoremove

Prüfen, ob da alle weg können. Wenn ja:

apt --purge autoremove
tmux

1)

Letzte Aktualisierungen der alten Debian-Version:

apt update
apt upgrade

/etc/apt/sources.list und /etc/apt/sources.list.d/*.list bearbeiten: z.B. buster durch bullseye ersetzen

Dist-Upgrade:

apt update
apt dist-upgrade

Aufräumen:

reboot

Nicht mehr unterstützte Pakete aufspüren:

apt-show-versions | grep -v uptodate | egrep -o '^[^:]+' | tee packages-not-uptodate
xargs apt --purge remove --assume-no < packages-not-uptodate

Prüfen, ob da alle weg können. Wenn ja:

xargs apt --purge remove --assume-yes < packages-not-uptodate

Erneut verwaiste Pakete loswerden:

apt --simulate autoremove

Prüfen, ob da alle weg können. Wenn ja:

apt --purge autoremove

Paket-Cache löschen:

apt clean
1)
tmux nutze ich, falls es während des Upgrades ein Problem mit ssh oder mit der graphischen Oberfläche gibt, über die ich das System aktualisiere. Allerdings schreibt tmux dazu in der Datei /usr/share/doc/tmux/NEWS.Debian.gz: „Please restart tmux entirely after upgrading to 3.1: an old server and a new client will not be fully compatible with each other and the new client may hang.“ Aber sie bieten auch eine Lösung dafür an: „if necessary the old client can be used via /proc/pid/exe to talk to the old server, e.g. /proc/$(pgrep „tmux: server“)/exe attach
admin_grundlagen/debian_dist-upgrade.txt · Zuletzt geändert: 2022/07/16 13:04 von ingo_wichmann